Passend zum Sommer eröffnete mit keQ Anfang Juli in der Südstadt Hannovers erste vegane Eismanufaktur. Die Gründer der Manufaktur wollen mit ihrem Projekt zeigen, dass leckeres Eis gute regionale Zutaten und viel Liebe beim Herstellen braucht, aber keine Milchprodukte.

Text: Fenja Basen  Fotos: keQ Eismanufaktur

Dafür steht auch der Name der Eismanufaktur, denn das Kürzel keQ steht für „keine Q (Kuh)“. Arno Peukes, einer der Gründer, meint: „Wir freuen uns, dass wir künftig 14 bis 16 verschiedene Eissorten anbieten können. Denn unsere Umfragen in der Gründungsphase haben gezeigt: bis heute fehlt es den Gästen, die gerne veganes Eis genießen wollen, an Vanille-, Stracciatella-, Schokolade-, Haselnuss- oder Pistazieneis. All dies gibt es jetzt bei uns. Genauso wie die verschiedensten Fruchtsorten und unser veganes Spaghettieis.“ Für die Eismanufaktur ist bei ihrem Konzept auch der Blick auf Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein wichtig. Deswegen werden Zutaten regional beschafft und Fruchtsorten nur saisonal angeboten.

keQ | Rehbergstraße 5 | 30173 Hannover | Tel. 0175/4160696 | www.eismanufaktur-keq.de

Der Mitgründer Arno Peukes ist stolz, mit der Eismanufaktur keQ auch veganen Liebhabern ihre Lieblingseissorten anbieten zu können.