Vom vietnamesischem Essen nach Familienrezept bis hinzu einem traditionellen Gebäck zur englischen Tea-Time: Wir stellen Ihnen neue Spezialitäten-Restaurants und Cafés in und um Hannover vor.

Text: Alisha Heinze  Foto: Wolt Hannover, Moritz Peters

Authentisch vietnamesisch
Das Lokal Tru Story bietet traditionelle vietnamesische Gerichte nach Familienrezept an. Neben Curry, Sushi und Pho hat das Tru Story auch vegane Alternativen auf der Speisekarte. Und auch speziellere Gerichte, die man so nicht überall bekommt, wie zum Beispiel karamellisierten Schweinebauch.

Paradies für Erdbeerliebhaber!
Frickes Erdbeer-Café am See bietet neben Kaffee und Tee selbstgemachte Erdbeerprodukte: Saft, Milch, Eis, Marmelade und Waffeln. Nach der Erdbeersaison im Juli öffnet das Maislabyrinth. Seit nun mehr als 38 Jahren betreibt die Familie einen Acker- und Pflückbetrieb.

Scones in Linden!
Das „Coffee & Scones“ in Linden bietet süße und herzhafte Scones an – ein beliebtes Gebäck aus England. Zu einem Kaffee können die Gäste das selbstgebackene Buttergebäck genießen. Außerdem gibt es das leckere Gebäck bei ihnen auch in der veganen Variante.

Altstadt-Eisdiele
Mit der „Eismanufaktur Arena“ bringen Roberto und seine Frau Francesca Arena sizilianisches Flair in die Altstadt. Selbstgemachtes Eis hat bei ihnen eine lange Tradition. Neben den Klassikern Vanille und Schokolade gibt es auch besondere Sorten wie Bounty und Snickers. Arenas Favorit ist Pistazie – der Dauerbrenner bei den Gästen ist und bleibt aber das Vanilleeis.

„Der Südafrikaner“ in der Markthalle (Anzeige)
In der Bush Bar können Gäste zwischen verschiedenen Snacks und landestypischen Gerichten wie die Biltongsuppe – die mit getrocknetem Rindfleisch zubereitet wird – wählen. Auch Catering für Feiern bietet „der Südafrikaner“ an – mit ganz besonderen Spezialitäten wie Zebra- oder Krokodilfleisch.