„Camping forever“ mit Tanja Schumann feierte Premiere.

Text: Heike Schmidt  Fotos: Oliver Vosshage/ Neues Theater

Tanja Schumann ist unbestritten der Star in „Camping forever“, dem neuen Stück, das im Neuen Theater derzeit gespielt wird. Ob als berlinernde Wohnwagen-Vermieterin, griechische Köchin mit Hang zur Familienzusammenführung, französische Flirt-Ratgeberin oder italienische Lkw-Fahrerin – schon bevor Tanja Schumann in einem neuen Bild als neue Figur auf die Bühne kommt, freut man sich darauf. Jedes Mal ist sie urkomisch – auch weil sie bewusst alle Klischees bedient. Das ist schönste Unterhaltung, die so leicht und locker daherkommt, dass ein solcher vergnüglicher Abend in Hannovers Kuscheltheater jeder Fernsehserie den Rang abläuft.

Photo by Oliver Vosshage / www.ov-pics.com

Die Handlung ist ein Klassiker: Zwei Menschen, die sich nicht kennen, mieten denselben Wohnwagen. Keiner will zurücktreten, also fahren sie gemeinsam los. Natürlich könnten die spontane Krankenschwester Wiebke Niessen (Jana Koch) und der eher strukturierte Lehrer Nils Körger (Ludwig Hohl) nicht unterschiedlicher sein, sodass es zu einer Anzahl von Kabbeleien kommt. Natürlich merkt dabei jeder im Publikum, dass sich die beiden eigentlich lieben. Fazit: Streit, Liebe, Baby, Hochzeit.

Photo by Oliver Vosshage / www.ov-pics.com

Der Plot ist erwartbar. Macht aber nichts. Gerade weil das so ist, kann man sich wunderbar auf das Spiel von Tanja Schumann einlassen und sie genau beobachten. Das macht Spaß. In sieben verschiedene Rollen ist der Comedy-Star zu sehen, der in der erfolgreichen Serie „RTL-Samstag-Nacht“ zur Stammbesetzung gehörte. Man merkt ihr die Spielfreude an, wenn sie wieder einmal die Perücke und das Outfit gewechselt hat und ihr Publikum überrascht – egal, ob als schottischer Highlander oder als Schwiegermama. Denn sogar das kann sie gut.

Unsere Chefredakteurin Dr. Heike Schmidt hat Tanja Schumann ganz exklusiv interviewt – das ganze Interview ist in der November Ausgabe der nobilis zu finden!

Ergreifen Sie noch schnell die Gelegenheit und kaufen sich eines der letzten Tickets! www.neuestheater-hannover.de