Die Januar-Februar Food News sind bunt und vielfältig! Von einer Fusion-Küche aus Asien und Frankreich über deftigen Grünkohl, zu feiner italienischen Tradition, bis schließlich zur peppigen spanischen Küche. Restaurants in Hannover, die uns begeistern!

Text: Jule Trödel, Fotos: The Wild Duck, Central-Hotel Kaiserhof, I Mori Ristorante und LOCORITOS

Eine Reise durch die französische und asiatische Küche

Mit monatlich wechselnden Abendmenüs lädt das The Wild Duck zu sich ein. In wahlweise zwei bis fünf Gängen bietet das Restaurant seinen Gästen ein einzigartiges Dinner-Erlebnis. Die Küche ist modern orientiert und vereint französische und asiatische Spezialitäten, die lokal und saisonal inspiriert in einem Fine-Dining-Konzept serviert werden. Zuletzt entwarf der Inhaber Viet Anh Ngyuen eine Karte rund um den Hirsch, anschließend um den Pilz. Im Januar folgt eine Speisekarte mit dem Thema „Erde und Wasser“. Der Gast wird unter anderem exklusive Gerichte rund um den Hummer erwarten können.

angerichteter Teller, Fusion Küche

The Wild Duck | Podbielskistraße 167 | 30177 Hannover | Tel. 0511/84868464 | www.thewildduck.de

Grünkohlzeit im Brunnenhof

Nach Spargel, Pfifferlingen und Wild lockt derzeit eine umfassende Grünkohlkarte die Gäste in das gemütliche Ambiente des Brunnenhofs. Ob als leichter Salat mit eingelegten Zwiebeln, Nüssen und Granatapfel oder im Eintopf mit Möhren, Speck, Kartoffeln und Graupen – aus Grünkohl lassen sich leckere Kleinigkeiten zaubern. Bei den Hauptgerichten steht neben dem Klassiker Grünkohl mit Bregenwurst oder Kassler Nacken ein Gericht mit gebratenem Kabeljau in Dijon-Senfsauce zur Wahl. Inhaber Alexander Rüter betont: „Wir arbeiten jedes Jahr daran, den Grünkohl in einer neuen Kombination auf den Teller zu bringen.“ Der Klassiker dürfe aber trotzdem nie fehlen. Die Grünkohlkarte wird noch bis Ende Februar als Zusatz zum normalen Speiseangebot im Brunnenhof verfügbar sein.

Grünkohl mit Bregenwurst und Kassler mit Kartoffeln

Brunnenhof | Ernst-August-Platz 4 | 30159 Hannover | Tel. 0511/36830 | www.restaurantbrunnenhof.de

Italienische Tradition im I Mori Ristorante

Das I Mori ist ein Restaurant mit echter italienischer Seele. Die beiden Inhaber Salvatore und Lucrezia Allia, gebürtige Sizilianer, wollen mit dem neuen Lokal einen Teil ihrer Esskultur und Familien­tradition nach Hannover bringen. So beginnt das italienische Dinner im I Mori mit klassischen Antipasti wie Vitello tonnato, Carpaccio Di Manzo oder Burrata in Love. Es folgen die Primi, eine Auswahl an handgemachten Nudelgerichten. Hinter dem nächsten Gang, den Secondi, verbirgt sich eine zweite Hauptspeise. Zur Auswahl stehen ein Gericht mit Lachs und eines mit Rinderfilet. Abgerundet wird der Abend mit einem süßen Dessert. Es gibt kleine Schokoküchlein, Eis und traditionelles italienisches Tiramisu.

Kroketten schön angerichtet auf Teller

I Mori Ristorante | Bandelstraße 2 | 30171 Hannover | Tel. 0511/56965646 | www.imoriristorante.com

Eine spanische Urlaubsidee

Türkische Teigbällchen mit Schokosoße und Karamellkeksstückchen oder doch lieber Churros mit frischer Banane, Himbeeren und Schokosplittern? Im
LOCORITOS haben die Gäste die süße Qual der Wahl. Denn nachdem sie sich zwischen runden Lokma und länglichen Churros entschieden haben, wartet ein breites Topping­sortiment auf sie. So ist das LOCORITOS Hannovers erstes Lokal, das die spanischen Süßigkeiten anbietet. „Als wir im August in Barcelona waren und an den ganzen Straßenbuden mit Churros und Lokma vorbeigelaufen sind, fiel uns auf, dass es die in Hannover nur auf dem Schützenfest gibt“, erzählt Mit-Inhaber Imad El Bekkali. Mit der Blitzeröffnung Anfang Oktober änderten Vater und Sohn dies und brachten die Gebäcke nach Hannover.

Desserts mit Cappucchino

LOCORITOS | Kurt-Schumacher-Straße 31 | 30159 Hannover | www.locoritos.com

Foto: Kokenhof

Schauen Sie sich die tollen Restaurants aus unserer geliebten Region an die wir in unserer letzten Ausgabe vorgestellt haben!

Food News aus dem Dezember