Horoskop für den Oberbürgermeister Belit Onay

Die Sonne im Steinbock und der Mond im Stier

Hannovers bekannteste Astrologin verrät, was die Sterne über Belit Onay und seinen zukünftigen Weg aussagen.

Text: Beate Rossbach, Fotos: Rainer Dröse

Hannover hat einen neuen Oberbürgermeister gewählt – der Beginn einer neuen politischen Ära. Belit Onay, der Neue, dem die Mehrheit der Bürger per Stimmzettel das Vertrauen ausgesprochen hat, ist Mitglied bei den Grünen und Sohn türkischer Einwanderer. Die Stadtgesellschaft diskutiert kontrovers: Die einen sind skeptisch, die anderen freuen sich. Was die Zukunft bringt? Das weiß niemand, auch nicht Hannovers bekannteste Astrologin Annegret Becker-Baumann. „Wir sind keine Hellseher. Die Astrologie ist eine Disziplin, die den ganzen Menschen anschaut, die Ratio und Gefühl, Logik und Intuition miteinander verbindet. Der tiefere Sinn einer Prognose ist es nicht, die Zukunft vorherzusagen, sondern sich gut auf sie vorzubereiten“, sagt sie.

Oberbürgermeister Hannover vor dem Rathaus

Gute Prognosen für den Oberbürgermeister von Hannover

Schon vor der Wahl hatte sich Annegret Becker-Baumann Gedanken gemacht und sich die Geburtsdaten der drei wichtigsten Kandidaten angeschaut. Dabei stellte Sie fest, dass die Prognose für Belit Onay sehr gut war. Was ihn anhand seiner individuellen Sternenkonstellation nun charakterisiert und welche Möglichkeiten sich ihm jetzt bieten können, erzählt sie hier exklusiv für die nobilis:

„Das Geburtshoroskop ist so individuell wie der Mensch selbst. Belit Onay ist am 15. Januar 1981 geboren, und zu diesem Zeitpunkt lief die Sonne durch das Tierkreiszeichen Steinbock, das erste Winterzeichen. Steinböcke gelten als pflichtbewusst, konsequent, diszipliniert und spröde. Sie sind zuverlässig, fleißig und auch ehrgeizig. Wir mögen Menschen, die zuverlässig sind. Denen können wir unsere Geheimnisse und unser Geld anvertrauen. Steinböcke sind keine Partytiger, sondern eher der Fels in der Brandung, und das ist ein schönes Bild für Belit Onay, der sich ja zukünftig einer sehr bewegten Rathauspolitik aussetzen muss, mit sehr unterschiedlichen Interessen und Wünschen, die er gar nicht alle erfüllen kann. Da wird er sicherlich Probleme bekommen, aber höchstwahrscheinlich auch der Woge standhalten können. Er soll ja, so liest man, eigenständig denken und auch durchaus widerständig auftreten.

Der Ehrgeiz ist anscheinend bei ihm ziemlich ausgeprägt, denn seine Konstellation deutet darauf hin, dass er das, was er anpackt, mit großer Intensität macht, nicht lau oder halbgar, sondern ganz oder gar nicht. Wenn er sich für etwas entscheidet, dann macht er das mit aller, wirklich aller Kraft. Und dann ist er nicht nur hundertprozentig dabei, sondern hundertfünfzigprozentig.

Belit Onay hat für das, was ihm wichtig ist, eine sehr hohe Leistungs- und Einsatzbereitschaft, und da muss er auch ein bisschen aufpassen, dass er sich nicht in Dinge verrennt, bevor er merkt, dass sie in einer Sackgasse liegen. Das könnte ich mir für ihn als Schwierigkeit vorstellen. Leider habe ich seine genaue Geburtszeit nicht vorliegen, denn dann könnte ich über den Aszendenten noch weitere Aspekte definieren, aber auch so lässt sich aus den Geburtsdaten schon eine interessante Prognose erstellen.

Belit Onay: Im Einklang mit sich selbst

Aus den Tabellen der täglichen Gestirns-Stände, den Ephemeriden, kann man nachlesen, dass am 15. Januar 1981 den ganzen Tag lang der Mond im Stier stand. Das bedeutet, dass Onay eine sehr schöne harmonische Beziehung hat zwischen dem, was er bewusst will – von der Sonne – und seinen emotionalen Ansprüchen – durch den Mond. Die Sonne ist immer das Bewusstsein – was will ich, wofür setze ich mich ein, wo lasse ich meine Persönlichkeit strahlen. Der Mond beschreibt unsere Bedürfnisse – was brauche ich, damit es mir gut geht, welche emotionale Beteiligung ist dabei. Belit Onay hat den Mond im Stier, auch ein Erdzeichen, aber der Stier ist deutlich lebensbejahender, fröhlicher, sinnlicher. Er liebt das gute Essen, gute Gespräche, ist gesellig. Man hat Belit Onay ja nachgesagt, er sei sehr kommunikativ, und ich denke, das hat mit dem Mond im Stier zu tun. Auf jeden Fall ist das eine sehr schöne Konstellation, wenn Mond und Sonne sich zusammentun, weil man dann das, was man emotional will oder fühlt, auch vom Herzen her möchte. Alles in einem strömt in die gleiche Richtung, und das macht solch einen Menschen sehr stark und überzeugungsfähig und stattet seine Persönlichkeit mit einer gewissen Harmonie aus, die bei den Menschen gut ankommt. Mond im Stier ist ein friedlicher, freundlicher Mensch, der keine Lust auf Stress und Feindseligkeiten hat. Wie die Entwicklung im Rathaus vielleicht weitergehen könnte, lässt sich daraus deuten. Onay ist nicht der klassische Streithansel, der unbedingt Konflikt möchte. Er ist kein aufgeregter Typ, kein Hektiker. Er versucht zu versöhnen, auszugleichen, Ruhe in das Ganze zu bringen und das Schiff in ruhiges Fahrwasser zu steuern.

Beim Amt des Oberbürgermeisters ist Durchbeißen vonnöten

Die andere Konstellation, die er hat, Sonne im Quadrat zu Pluto, bedeutet, dass er mit einer gewissen Leidenschaftlichkeit an die Sachen herangeht. Pluto ist der Planet, den wir mit Intensität und Leidenschaft verbinden, aber auch mit großen Widerständen, die sich einem entgegenstellen. Das ist die einzige Gefahr, die ich sehe – wenn er sich da in etwas verbeißt, dann könnte es schwierig werden. Es ist aber vielleicht auch ein Hinweis darauf, dass er sich zumindest in jungen Jahren wirklich durchbeißen musste, bis er dahin gekommen ist, wo er ist. Das weiß ich nicht, weil ich mit seiner Biografie nicht vertraut bin. Aber wenn er bei mir Klient wäre, würde ich ihn danach fragen, wie schwierig es für ihn war, seinen Aufstieg zu bewerkstelligen.

Eine neue Ära beginnt

Es gibt noch eine weitere Konstellation, ein Trigon zwischen Mars und Saturn, was bedeutet: Wenn er weiß, was er will, hat er sehr viel Ausdauer und gibt nicht so leicht auf. Und das wird er spätestens im Januar 2020 brauchen können. Dann haben wir nämlich eine für alle Menschen schwierige Konstellation, eine Saturn-Pluto-Konjunktion, die es nur alle 35 Jahre gibt. Ein Zyklus geht zu Ende und ein neuer beginnt. Man könnte auch sagen, mit Belit Onay beginnt eine neue Ära. Für ihn ist es aber besonders interessant, weil dann seine Steinbock-Sonne genau darauf steht. Und ich denke, dass es in diesem Zeitraum im Rathaus richtig zur Sache gehen könnte. Da muss er zeigen, was er kann.“

Sie möchten selbst einmal in die Sterne gucken? Tipps dafür haben wir Ihnen hier zusammengestellt!

Annegreit Becker Baumann Astrologin in Hannover

Annegret 
Becker-Baumann …

… ist Naturwissenschaftlerin. Sie hat in Hannover Gartenbauwissenschaften studiert und sich intensiv mit ökologischem Landbau beschäftigt. Neben ihrem Beruf begann sie 1983 mit privaten astrologischen Studien. Sie ist Mitglied im Deutschen Astrologen-Verband (DAV), geprüfte Astrologin DAV, seit 1996 als selbstständige Astrologin tätig. 2004 gründete sie das Astrologie-Zentrum
Hannover. In ihren Praxisräumen bietet sie die Beratung und Deutung von Geburtshoroskopen sowie die Ausbildung zum Astrologen an und sagt: „Ich versuche, Brücken zu bauen zwischen der wissenschaftlichen Betrachtung der Welt und jener anderen Hälfte, die dadurch nicht erfasst werden würde.“

www.astrologie-zentrum-hannover.de