24.09.2017

Niedersächsische Musiktage: Missa Salisburgensis

story

Diese Musik ist eine Sensation. Die Missa Salisburgensis, komponiert 1682 von Heinrich Ignaz Franz Biber, hat damals vor allem die Macht der Kirche in Klang umgesetzt – aber gleichzeitig ein so ergreifendes Musikerlebnis ermöglicht, dass wir noch heute, mehr als 300 Jahre später, einfach nur staunend diesem Raum-Klang-Ereignis lauschen.

Im Rahmen der Niedersächsischen Musiktage kommt Bibers raumgreifende Musik nach Hannover. In der Markuskirche musizieren der MarkusChor, die Stadtkantorei Bremerhaven und das Barockorchester la festa musicale die Missa Salisburgensis von Heinrich Ignaz Franz Biber. Das Konzertprojekt ist eine Kooperation der beiden Kulturkirchen Pauluskirche Bremerhaven und Markuskirche Hannover. Beide Kirchen gehören zu den Kulturkirchen der Ev.-Luth. Landeskirche Hannover. Sie entwickeln neue künstlerische Formate im Dialog mit der Gemeinde und dem Publikum, binden Kinder und Jugendliche in die Vermittlungsprojekte ein und geben Raum für Experimente.

La festa musicale
La festa musicale - 
Jérome Gerull

Die 31. Niedersächsischen Musiktage widmen sich vom 2. September – 1. Oktober 2017 dem Thema „Raum“. Intendantin Katrin Zagrosek hat ein Programm konzipiert, das zeigt, wie Musik Raumwahrnehmung verändern kann. Internationale Künstler wie Avishai Cohen, Carolin Widmann, die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen sowie der Tenor Daniel Behle, die Junge Deutsche Philharmonie oder Jörg Widmann werden in thematisch passenden Räumen spielen.

Evangelische Stadtkantorei
Evangelische Stadtkantorei - 
Folker Froebe

Konzerttermin:
So 24.09., 17.00 Uhr
Markuskirche
Oskar-Winter-Straße 7
30161 Hannover

Weitere Informationen gibt es unter: www.musiktage.de