„Einen Sehnsuchtsort“ nennt Nicolaus von Schöning Norddeutschlands einziges Königschloss, die Marienburg. Das Sommerprogramm, das der Geschäftsführer und Gastgeber des Schlosses ankündigt, ist auf jeden Fall märchenhaft und möchte kleinen und großen Besuchern unvergessliche Momente bieten. Gastronomie und Museum von Schloss Marienburg sind geöffnet. Bei den Veranstaltungen läuft Pandemiebedingt in diesem Sommer einiges anders als geplant, so dass auf jeden Fall geraten wird, immer wieder Termine und Zeiten auf der Marienburg-Homepage zu prüfen.

Text: Beate Roßbach  Foto: Shino Photography

Beim Best of kleines Fest – Die Neuauflage treten diesmal die Künstler vor nur 300 Gästen auf – ein fast familiäres, exklusives Erlebnis, an sechs Tagen mit jeweils zwei Vorstellungen – 21. und 22. August sowie 26. bis 29. August 2021.

Im Rittersaal wird im Juli und August High Tea – Kulinarik und Kultur serviert, als original britische Teatime mit erlesenen Teesorten, Gebäck, Scones, Jam und Clotted Cream, begleitet von Lesungen zu typisch britischen Literaturthemen – 1. Juli, 5. August und 2. September 2021.

Mit Schloss Kultur erwarten Interessierte von Juli bis Oktober viermal sonntags besondere klassische Konzerte. Lieblingsstücke und Raritäten werden von international renommierten Künstlern eindrucksvoll präsentiert – Termine folgen.

Das Sommerfest im Märchenschloss soll an Robin Hood und Sherwood Forest erinnern. Mitten in der Natur erwarten die Besucher Live-Musik, Getränke und beste Kulinarik. Auf der Wiese vor dem Schloss lädt ein Markt mit ausgewählten Ausstellern zum Flanieren ein. Kinder können Bogenschießen, Märchenstunden und weitere Attraktionen entdecken – 3. bis 5. September 2021..

Alle aktuellen Infos und Termine unter www.schloss-marienburg.de