Anfang Dezember hat in der Niki-de-Saint-Phalle-Promenade 57 mit Hotboxxx die erste Filiale des niederländischen Franchiseunternehmens in Deutschland eröffnet.

Text/Foto: Fenja Basen

Unter dem Motto „Fast in, Snack out“ können dort leckere Snacks wie Chilli-Cheese-Nuggets und spezielle holländische Kroketten sowie Limonaden kontaktlos aus warmhaltenden oder kühlenden Automaten erworben werden. Das Prinzip ist einfach: Geld in den Automaten werfen, aus dem man den Snack oder das Getränk erhalten möchte, und schon kann man sich das Essen aus der Klappe nehmen. Die Snackauswahl reicht von veganen und vegetarischen Spezialitäten bis zu fleischhaltiger und glutenfreier Kost. Von Woche zu Woche variiert das Speisenangebot. Doch neben dem Automaten-Prinzip ist vor allem der Inklusionsgedanke innovativ: Von den acht Mitarbeitern haben vier eine Behinderung. Geschäftsführer Tim Lösch erklärt: „Wir wollen Menschen zurück auf den Arbeitsmarkt bringen und ihnen eine Perspektive bei uns im Unternehmen bieten. So war es von Anfang an klar, dass wir mit der Hotboxxx einen Inklusionsbetrieb auf die Beine stellen wollen.“ Spezielle Fritteusen, Farbcodes und akustische Signale gewährleisten dabei ein sicheres Arbeitsumfeld.

Hotboxxx | Niki-de-Saint-Phalle-Promenade 57 | 30159 Hannover | www.hotboxxx.de