Anzeige
Seit 1962 gibt es die Malerwerkstatt Hinze – mittlerweile ist sie bereits in den Händen der zweiten Generation. An den Werten hat sich seither nichts geändert: Nach wie vor stehen hier die Leidenschaft für das Handwerk und ein vertrauensvolles Miteinander mit Mitarbeitenden und Kunden im Vordergrund.

Die Geschichte der Malerwerkstatt Hinze begann 1962 mit den Firmengründern Marlis und Friedhelm Hinze, heute ist sie bereits in den Händen der zweiten Generation: Thomas Hinze und seine Frau Silke. „Es macht uns Freude, die Traditionen und Werte zu erhalten und unser Portfolio dabei immer weiterzuentwickeln“, sagt Thomas Hinze. Nach wie vor stehen Teamgeist, Respekt und Wertschätzung gegenüber den Mitarbeitenden und den Kunden im Vordergrund. So entsteht eine vertrauensvolle Atmosphäre: „Es gibt Kunden, die uns während ihres Urlaubs in ihrem Zuhause arbeiten lassen“, erzählt Silke Hinze. Den Erfolg zeigt auch die Liste der Referenzen. „Wir bieten Auftragsarbeiten in Privathaushalten an“, sagt ihr Mann. „Und wir arbeiten für große Architekten und Genossenschaften, in Banken, Praxen, Kanzleien und Geschäften.“
Die Malerwerkstatt bietet Farbkonzepte, Designputze für Wände und Böden, Tapeten sowie Wohn- und Farbberatung. Bei Bedarf arbeitet man mit ausgewählten Partnern zusammen – „Handwerksbetriebe, zu denen ich eine lange Zusammenarbeit pflege“, sagt Thomas Hinze.

Foto: Frank Eschermann/picturezoostudio Das Team der Malerwerkstatt, von Silke Hinze liebevoll als „Streich-Orchester“ betitelt – auch wenn das Team nicht nur streicht, sondern auch tapeziert, verputzt und gestaltet.

Individuelle Wandgestaltung

Währenddessen steht Silke Hinze als Raumplanerin und Feng-Shui-Beraterin bereit. Zu dieser Rolle kam sie durch ihr Hobby, mit dem die zweifache Mutter einen Ausgleich zum turbulenten Alltag schafft: „Yoga und die darin enthaltenen spirituellen Elemente geben mir Ruhe und Kraft. Dieses Gefühl von umfassender Harmonie setze ich mit Feng Shui in Wohnräumen um.“ Mittlerweile ist sie geprüfte Wohn- und Feng-Shui-Beraterin. Besonders gerne berät sie ihre Kunden zu Farbgestaltung und Tapetenauswahl. Das Wohnzimmer in einen Dschungel verwandeln, ihm mehr Ruhe verleihen oder Schall isolieren? Kein Problem mit der richtigen Tapete.
Wer einen Eindruck gewinnen will, der sollte einen Termin für die werkart-Ausstellung vereinbaren: Dort sind die Bereiche Bad, Dusche, Böden und Wände aufgebaut – perfekt zum Schauen und Trend-Entdecken: Großes Thema ist nach wie vor „Cocooning“; besonders gefragt sind fugenlose Wände und Böden, zudem Bäder mit wasserresistenter Tapete oder Designputz.
Wie viel Persönlichkeit in der Malerwerkstatt steckt, zeigt sich spätestens zum 60-jährigen Bestehen: „Wir sprechen nicht gern von einem Jubiläum“, sagt Silke Hinze, „lieber von einem runden Geburtstag.“ Passend dazu erfährt „das alte Mädchen“, wie Hinze die Werkstatt nennt, ein Make-Over: „Wir wollen unsere Fassade neu streichen, den Onlineshop shop.hinze-maler.de noch anwenderfreundlicher gestalten und das Miteinander stärken, etwa, indem wir unser Team zum gemeinsamen Wochenende einladen.“ Eine schöne Idee – und typisch für die Malerwerkstatt Hinze, die Tradition und feine Lebensart gekonnt verbindet.

Foto: Frank Eschermann/picturezoostudio

Foto: Lorena Kirste

malerwerkstatt hinze | Kleine Heide 10 |
31515 Wunstorf | Telefon: 05031/71265 |
www.hinze-maler.de

werkart Hannover | Robert-Hesse-Str. 3 |
30827 Garbsen | Telefon 0511/26014145 |
www.werkart-hannover.demaler