Mit dem Auftakt des Jahresprogramms startet auf Schloss Marienburg wieder die schönste Zeit des Jahres. „Wir haben Grund, optimistisch zu sein“, sagt Nicolaus von Schöning, der gemeinsam mit seiner Frau Tania auf die erste Veranstaltungssaison nach zwei Jahren Pandemie vorausblickt.

Text und Fotos: Torsten Lippelt

Das Pächter-Ehepaar der Marienburg verspricht dabei besondere Erlebnisse für die ganze Familie: So startet das Programm am 20. Mai mit der Buchlesung „Sultan & Kaiser“ und führt historisch in das Thema „Orientpolitik zwischen Wunsch und Wirklichkeit“ ein. An Pfingsten, vom 4. bis 6. Juni, geht es fantastisch weiter mit dem erstmalig in Niedersachsen gastierenden Fantasyfestival „Annotopia“. Jung und Alt erleben dabei einen unvergesslichen Trip durch die Zeiten, mit Dinosauriern und Star-Wars-Helden, Feen, Zwergen, Römern und Piraten. Beim Sommerfest am 20. und 21. August erwartet die Gäste ein kulinarisches Angebot mit Livemusik und zahlreichen Kinderspiel- und Mitmachstationen. Das „Best of Kleines Fest“ vom 25. bis 28. August präsentiert eine Bühnenversion vom „Kleinen Fest im Großen Garten“: mit einer bunten Mischung aus Kabarett, Musik, Akrobatik und Clownerie. Am 31. August beschließt das A-cappella-Popquartett Maybebop das Eventprogramm. Auf Tee- und Literaturfans wartet die Veranstaltungsreihe „High Tea | Kulinarik und Kultur“, die an jedem ersten Donnerstag des Monats bis Oktober stattfindet. Wer mal so richtig „aufn Schwutsch gehen“ – sprich: feiern – will, sollte sich am 11. Mai zum „Remisenswutsch“ einfinden.

Aktuelle Informationen zu allen Veranstaltungen stehen auf der Webseite www.schloss-marienburg.de

Auch die beliebten Schlossführungen sind wieder zurück.