Von verkleideten Weihnachtsmännern im Krankenhaus zu Eishockey Spielern vor über 25.000 Menschen in der Heinz von Heiden Arena. Alles zu einem guten Zweck: Stiftung Kinderherz und die Per-Mertesacker-Stiftung treten auf dem Eis gegeneinander an.

Altin Lala, Hanns Werner Staude und Sascha Casado im MHH

Schöne Bescherung! Einmal im Jahr werden Altin Lala, Hanns Werner Staude und Sascha Casado zu Weihnachtsmännern für den guten Zweck. Für die Stiftung Kinderherz sind die Promis dann in der MHH unterwegs, um schwerkranken Kindern mit Geschenken eine Freude zu machen. 19 Jungen und Mädchen konnten sich über den Besuch der Drei freuen – doch die Stiftung Kinderherz hat in diesem Jahr noch Großes vor: Das Charity-Event im Rahmen des Eishockey Open Air in der Heinz von Heiden Arena, das Nico Röger von Hannover Concerts initiiert hat.

Eishockey-Team der Stiftung Kinderherz

Am 17. Dezember werden dann nicht nur die Indians gegen die Scorpions spielen, sondern auch das Team der Per Mertesacker-Stiftung gegen das Team Kinderherz Hannover. Allein die Besetzungsliste ist bemerkenswert: Für Kinderherz tritt nicht nur der Chef von Hannover Concerts, Nico Röger, an, der selbst Eishockey gespielt hat, sondern auch Marc Terenzi, Benjamin Chatton, René Oliver, Anissa Bothe, Nikolas Kiefer, Raoul Rossmann, Christian Decker von den Furys und John von Culcha Candela. Marco Stichnoth und Rudolf Schenker trainieren die Gruppe, die jeden Donnerstag um 7 Uhr auf der Eisbahn am Pferdeturm zusammenfindet.

Eishockey Open Air

Erst Charity-Spiel, dann Profi-Match

Für die Per Mertesacker-Stiftung sind unter anderem Regionspräsident Steffen Krach, Per Mertesacker, Morton Jensen, Smöre Christophersen sowie Amira und Oliver Pocher auf dem Eis. Ihr Trainer ist Greg Thomson. Das Team hat somit einen echten Eishockeytrainer aufzubieten, sowie einige (Ex-) Spitzensportler. Auf der anderen Seite ist die „Musiker“-truppe, die fürs Kinderherz unterwegs ist, sicherlich nicht zu unterschätzen. Los geht das Charity-Spiel nach dem Auftritt von Culcha Candela, die um 14 Uhr im Stadion auftreten. Um 15.15 Uhr werden die Mannschaften mit dem Puck um Punkte kämpfen. Vor dem Spiel Indians gegen Scorpions, das um 18.30 Uhr beginnt, werden um 16.45 Uhr Alle Farben im Stadion sein. Fury in the Slaughterhouse spielt in der ersten Drittelpause des Profi-Matchs. Hoffen wir, dass Christian Decker nach seinem Einsatz auf dem Eis dann noch zum Bass greifen kann.

„Für uns als Stiftung Kinderherz könnte es die größte Spende sein, die wir je erhalten haben“, hofft Hanns Werner Staude, Vorstand der Stiftung Kinderherz. Natürlich wird auch sein Mit-Vorstand, Ex-Profifußballer Altin Lala, mit dabei sein und das Kinderherz-Team anfeuern.

Noch gibt es Karten für das Event. Näheres unter Eishockey Open Air Hannover.