Mit seinem sechs Meter hohen und über eine Tonne schweren Wertgiganten – eine Skulptur zusammengesetzt aus kaputten Elektrogeräten – will Künstler HA Schult darauf aufmerksam machen, wie viel Elektroschrott wir Deutschen im Jahr produzieren, nämlich 436.548 Tonnen.

Text & Fotos: Saskia-Janice Dralle

Somit entsteht alle 72 Sekunden ein neuer Schrott-Riese, wie er für zwei Wochen im Maschpark zu bestaunen war. „An einem Tag entstehen mehr als tausend solcher Skulpturen in Deutschland“, sagt Patrick Döring, Vorstandsvorsitzender der Wertgarantie SE. Wertgarantie hat mit der Studie „Reparieren statt Wegwerfen“ die Grundlage für die Erschaffung des Wertgiganten gelegt. Zusammen mit Künstler HA Schult will Wertgarantie sich für den Kampf gegen Elektroschrott einsetzen: „Nicht alles wegwerfen“, fordert der Künstler auf, „denn wir machen unsere Erde zu einem Müllplaneten.“ Die Devise lautet: Reparieren statt Wegwerfen. „Es ist Zeit, jetzt zu handeln, weil die enormen Elektroschrottberge uns und unserer Umwelt schon heute schwer schaden“, sagt Döring. Der Wertgigant soll nach seiner Reise durch Deutschland seinen Platz in Hannover finden.