Nicht nur Golfer lieben dieses Haus. Das Hotel und Restaurant im Stil eines englischen Landhauses bietet zwar einen spektakulären Ausblick auf die Greens des Golfparks drumherum. Spektakuläre Sonnenuntergänge gibt es gratis dazu.

Text: Beate Roßbach  Foto: Andreas Keudel

Aber dieses Ambiente lässt sich auch mit einem Drink in der Hand ohne Sport und ganz in Ruhe genießen. Jetzt im Sommer sitzt es sich besonders schön auf der neu möblierten Terrasse, fein gemacht wie das gesamte Haus, das genügend Raum für große und kleine Feiern und Tagungen bietet. Sein langjähriger Pächter Marko Nolden ist nach über zehn Jahren Abwesenheit wieder als Gastgeber und Küchenchef zurückgekehrt, zur großen Freude der treuen Stammgäste. In der neuen Küche zaubert er für den kleinen Hunger der Sportler und Spaziergänger Köstliches wie selbst gemachte Frikadellen und Kartoffelsalat und für den Kaffee-Nachmittag verschiedene Sorten selbst gebackenen Kuchen vom Blech. Es gibt sowohl Matjes als auch Zander und Hummer. Immer sehr gern bestellt wird Marko Noldens traditionelle Rinderroulade. Beim Fleisch wählt er Produkte aus natürlicher, tiergerechter Aufzucht. Regionalität und Nachhaltigkeit sind ihm wichtig, denn „das schmeckt man auch“. Jede Woche gibt es wechselnde Tagesempfehlungen, regelmäßig mit frischen Wild­gerichten und Steaks zur Grillsaison. Marko Nolden bietet alles, vom Dinner für zwei bis zum großen Essen für Tagungen und Hochzeiten, denn hier lässt es sich herrlich feiern.

Landhaus am Golfpark | Marko Nolden  Hainhaus 24 | 30855 Langenhagen

www.landhaus-am-golfpark.de