15.06.2017

The Brandos

story

Ihren Namen verdanken sie ihrer Vorliebe für Marlon Brando. Ihre Fans kennen sie als eine der vitalsten amerikanischen Live-Rockbands der letzten zwei Dekaden des 20. Jahrhunderts.

Die Band, die mit zeitlosen Klassikern wie „The Solution“ oder „Gettysburg“ eine Bresche für geradlinige und ehrliche Rockmusik schlug, meldet sich im Mai 2017 nach einer über 10-jährigen Durststrecke mit einem neuen Studioalbum zurück. Frontmann/Gitarrist/Songschreiber Dave Kincaid arbeitet bereits seit vielen Monaten an dem Nachfolger zu Over The Border, das im Dezember 2006 erschienen war – ebenfalls nach einer extrem langen Pause von 8 Jahren. „Eile mit Weile“ – so könnte man den Prozess der Aufnahmen im Homestudio von Kincaid auf Staten Island, einem der fünf Stadtbezirke von New York City, bezeichnen.

 - 
Kees van Pelt - KvP fotografie

Es vergingen viele Monate im Studio, als im November 2016 die Anfrage vom Blacksheep-Festival in Bad Rappenau-Bonfeld bei Heilbronn in Baden-Württemberg einging, ob die Brandos für einen Auftritt im Juni 2017 zur Verfügung stünden. Vielleicht musste ein solcher Anruf erfolgen, um die Arbeiten zum neuen Album endlich zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen, denn eine Show oder gar eine komplette Tour im Juni 2017 ohne ein neues Album war undenkbar. Und so arbeitet Dave Kincaid derzeit noch härter, aber auch freudiger, an der Fertigstellung des bislang noch unbetitelten siebten Studioalbums seit dem Debüt Honor Among Thieves im Jahr 1987. Vielleicht ein gutes Omen – 30 Jahre nach dem ersten großen Erfolg der mittlerweile „dritte Frühling“ der BRANDOS!

Blues Garage
Industriestr. 3-5
30916 Isernhagen

Einlass: 19 Uhr
Beginn: 20 Uhr